Nodes

Eine Node dient als Sender um die Daten verschiedener Sensoren, die an der Node angeschlossen sind, an ein oder mehrere Gateways in der Nähe zu schicken.

Es gibt für verschiedene Einsatzzwecke unterschiedlich geeignete Nodes. Diese Seite gibt einen Überblick und Entscheidungshilfen. Für den einfachen Start haben wir für jede Node Beispielcode vorbereitet.

Welche Node für welchen Zweck

Aktuell arbeiten wir an einer umfangreichen Liste mit jeweiligen Code-Beispielen für die gängigsten Nodes. Da dies, verständlicherweise, eine Menge arbeit ist, gibt es bis dahin im Folgenden eine kurz Übersichtsliste.


Node Eigenschaften
TTN Ulm Minster Node Unsere eigene Node auf Basis eines RFM95 und Arduino Pro-Mini sowie ESP32 (geplant). 10 Euro.
Adafruit Feather Qualitativ hochwertige und kleine Node, die für viele Einsatzzwecke sehr gut geeignet ist. 35 Euro.
The Things Uno Offizielle Node von The Things Network auf Basis eines Arduino Leonardo. Robust und bekannte Arduino-Platform. Gute Library. 70 Euro.
Wemos D1 mini Bekannte und günstige ESP8266 Platform. Mit dem Shield von Nitek (im Verschwörhaus erhältlich!) wird der Wemos zur günstigen und erweiterbaren Node. 10 Euro.
iTalks MCS 1608 Teure, aber sehr robuste und vielseite Node, die sich vor allem für fertige Anwendungen im Aussenbereich anbietet.




Hello World für Arduino RFM95 (LMIC Library) und den Adafruit Feather M0.

Für die beliebte Node Adafruit Feather M0 haben wir eine kurze Hello World Applikation geschrieben, die einen einfachen Einstieg ermöglichen soll. Ein Anleitung zum Setup dieser Node mit der Arduino IDE gibt es direkt bei Adafruit. Besser könnten wir es hier auch nicht erklären. Zusätzlich ist noch die Arduino LMIC Library nötig, die über die Arduino Library Verwaltung installiert werden kann ("Manage libraries...").

Arduino Code: